»Ich liebe euch auch«

2015

Kann man Werbung auch schauen, ohne etwas kaufen zu müssen? Einfach zum Spaß? Und habe ich als Designer, der um ihr Potential weiß, nicht ein besonderes Verhältnis zu ihr? Auch wenn ich dies mit »Ja« beantworten kann, hat die Werbebranche doch keinen besonders guten Ruf. Für Designstudenten scheint sie nur noch ein Zombie – ein stinkender Kadaver, der noch nicht weiß, dass er tot ist – zu sein. »Ich liebe euch auch« ist die erste Ausgabe des Magazins Ueber Werbung, welche die kreativen Potentialen der Werbung beleuchtet. Dabei geht es um eine Auseinandersetzung mit der Werbung, die junge Kreative dazu ermutigen soll, sich ihrer anzunehmen und die neu entstehenden Freiräume aktiv zu besetzten. Den Inhalt bilden sechs Interviews: Erik Kessels, Kreativdirektor der Agentur Kesselskramer, Michael Schirner, Werbepapst und Konzeptkünstler, Oliviero Toscani, Fotograf der Benetton Kampagne, Kalle Lasn, Gründer der Adbusters Mediafoundation, Kai Platschke, Unternehmensberater und Social Media Experte und Wolfgang Ullrich, Kunsthistoriker und Konsumtheoretiker, der sich jenseits reflexhafter,
kritischer Ablehnung mit Werbung auseinandersetzt.